Reinigung der Lackierobjekte


 

Generell gilt in der Lacktechnik,ob Airbrush oder Karosserielackierung,daß der Untergrund vor dem
Lackauftrag gereinigt werden muß.
Hierzu empfehle ich,den Untergrund vor Beginn der Arbeit mit einem milden,schnell ablüftenden
Silikonreiniger zu reinigen.Aus eigener Erfahrung und eigener Benutzung im Bereich Airbrush und
Karosserielackierung,empfehle ich hier ganz stark den Silikonreiniger der Firma Stauffenchemie.
Nach der Reinigung das Lackierobjekt und vor dem Aufbkleben des Maskfilms gut ablüften lassen,da es
sonst passieren kann,daß Klebereste des Maskfilms beim späteren abziehen haften bleiben.Ich höre immer
wieder,man soll das Lackierteil nach der Reinigung nicht mehr mit den bloßen Händen anfassen,um beim
späteren Klarlackauftrag keine bösen Überraschungen zu erleben.Aber mal ganz ehrlich,wer lackiert den schon
mit Gummihandschuhen oder Handschuhen allgemein.
Nach einigen Versuchen habe ich festgestellt,daß man selbst nach demAufbringen derAirbrushlackierung
(Farbe muß komplett aufgetrocknet sein),noch einmal mit diesem Reiniger über das komplette Bild gehen kann,
ohne es zu beschädigen.Hierbei ist lediglich zu beachten,daß der Lappen mit dem Reiniger nicht triefend
getränkt sein darf und der Druck beim Reiben so gering wie möglich sein muß.Da es sich aber bei Silikonreiniger
um ein Lösemittel handelt,ist dennoch Vorsicht geboten und solltet ihr es einmal anwenden wollen,wären ein paar
Vorabversuche äußerst ratsam bevor sich eure Lackierung in Wohlgefallen auflöst.
 
 

Zurück          Zurück zum Hauptmenü