Arbeitsplatz



 
 
 
 
 
 
Arbeitsplatz generell
Absaugung
Beleuchtung
div. Zubehör

 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück             Zurück zum Hauptmenü









Arbeitsplatz generell :

Es muß nicht immer gleich ein ganzes Atelier sein,denn  wie es ja so schön heißt,"Platz ist auch in der kleinsten Hütte".
Ein kleiner,seperater Raum sollte aber dann doch wenn möglich zur Verfügung stehen.Das Wohnzimmer oder ähnliche
Räume eignen sich aus Gründen der Staubentwicklung nicht unbedingt dafür.Ein kleiner Kellerraum (siehe meinen Keller)
ist da schon viel wert.Ein kleiner Tisch,ein alter Schreibtisch oder ein selbstgebastelter Platz aus einem Stück
Küchenarbeitsplatte reicht eigentlich für den Anfang vollkommen aus.Die Wände mittels dünnem und billigsten
Teppichboden verkleidet,die Tür staubdicht gemacht,eine kleine Gebläseheizung und schon hat man sein eigenes kleines
"Airbrush-Atelier".

zum Seitenanfang
 
 

Absaugung :

Auf eine Absaugung sollte in einem geschlossenen Raum nicht verzichtet werden.
Hierzu eignet sich ein billiger Küchendunstabzug auf ein enstprechendes Gestell direkt über dem Arbeitsplatz montiert,
hervorragend.
Hat man die Möglichkeit,den Lackstaub mittels eines Gebläses und eines Abluftschlauchs durch das Fenster oder einem
Loch in der Wand ins Freie abzusaugen,stellt dies natürlich die bessere Alternative dar.Gebläse und Abluftschlauch
gibt es für kleines Geld in jedem Baumarkt zu kaufen.

zum Seitenanfang
 
 

Beleuchtung :

Natürlich geht nichts über ausreichendes Tageslicht,aber das ist nun leider mal nicht immer der Fall.
Ich empfehle hier,für eine ausreichende Menge an Neonröhren (Röhren mit Tageslichtspektrum) zu sorgen.Diese solten
aber so montiert sein,daß der Arbeitsbereich möglichst von allen Seiten beleuchtet wird,um etwaige Schattenbildung zu
vermeiden.Eine zusätzliche,kleine Lichtquelle direkt am Arbeitsplatz kann auf keinen Fall schaden.Da tut es schon
eine kleine,billige Halogen-Tischlampe,welche aber u.U. Wunder wirken kann.Auf jeden Fall sollte das Lackierobjekt
immer,mit möglichst viel tagesähnlichem Licht,beleuchtet sein.Andere als Tageslichtquellen verfälschen das optische
Farbempfinden und wenn man dann nach getaner Arbeit sein Werk bei tatsächlichem Tageslicht betrachtet,gibt es doch
schon mal nicht immer angenehme Überraschungen.

zum Seitenanfang
 
 

div. Zubehör :

Hilfsmittel und Zubehör gibt es wie Sand am Meer.
Ich möchte hier mal die wichtigsten Dinge nennen.
Ein alter Glas-,Holz- oder Styroporkopf mit Tischhalterung (erhältlich im Friseurzubehör) ist zum Lackieren von
Helmen ein sehr nützliches Zubehör.
Ein altes Zeichen- oder auch Reißbrett genannt,kann auf einfachste Weise als Staffelei benutzt werden und hat noch den
Vorteil,daß man es auch waagrecht stellen kann und somit einen weiteren Tisch zur Verfügung hat. (siehe meinen Keller)
Ein ca. 1 qm großes Stück Rigipsplatte auf dem Arbeitstisch ist als Schneidunterlage bestens geeignet.Man kann es
nahezu unendlich lange benutzen und sollte es dann wirklich einmal verschnitten sein, einfach umdrehen und weiter geht's.
Einen speziellen Behälter um die Pistole auszublasen (gibt's im einschlägigen Fachhandel) ist auf jeden Fall sinnvoll.
Schlauchmaterial in jeder Länge kann man nie genug haben.

zum Seitenanfang